Schlagwort-Archive: Kulturpolitik

Veranstaltung in Sachen Kulturpolitik für Künstler*innen mit unterschiedlichen Handicaps am 04. September

Guten Tag,

der Newsletter von Eucrea informiert mich über interessante Aspekte in Sachen Kulturpolitik, z. B. über die Veranstaltung, die am 04. September im Haus der Kulturen in Berlin stattfindet.
„Für Interessierte:

Der „Kompetenzverbund

Kulturelle Intergration und

Wissenstransfer KIWit

veranstaltet am 04.09.2018 einen

Fachtag mit

dem Titel „The State of

Artsinstitutions“ im

Haus der

Kulturen der Welt (Berlin)

HIER MEHR LESEN (http://www.kultur-oeffnet-welten.de).

Liebe Grüße

Paula Grimm

Erstes Fazit oder die erste Woche von Ars diversitatis

Guten Tag,

heute vor einer Woche habe ich Ars diversitatis freigeschaltet. Natürlich ist noch viel zu tun und viel Geduld zu haben, bis dieses Projekt durch die Präsentation aller Künste von Menschen mit unterschiedlichen Handicaps das vielfältige Gesicht und die Ausstrahlung hat, die der Blog haben kann, und die ich mir wünsche. Doch ich habe zwei sehr gute Gründe jetzt schon dankbar zu sein.

Ich bedanke mich bei 104 Besuchern auf Ars diversitatis. Für einen so jungen Blog ist eine dreistellige Besucherzahl in der ersten Woche ein sehr guter Start. Und ich bedanke mich herzlich bei Sylvia Lenz, Elke Irimia und Jennifer Sonntag für ihre Porträts.

Was wirklich wichtig ist, fällt einem doch irgendwann ein. So ist mir in den Sinn gekommen, die Kategorie Kulturpolitik in dieses Projekt aufzunehmen. Ich hoffe, dass mir die Newsletter der Initiativen, die ich ausfindig gemacht habe, werden mir für diese Rubrik die entsprechenden Informationen bringen.

Anfang nächster Woche füge ich wahrscheinlich noch eine letzte Kategorie ein, Schwarmfinanzierung. Crowdfunding ist, obwohl meine erste eigene Kampagne kläglich gescheitert ist, ein Steckenpferd von mir. Wer eine Schwarmfinanzierung für Literatur, Musik, Tanz, Theater bildende Kunst oder eine Veranstaltung hat, für den gilt: „Ruhig immer her damit!“

Ich freue mich über jeden Besuch und jeden Hinweis für Ars diversitatis!

Liebe Grüße

Paula Grimm

Kulturpolitik – Über die neue Kategorie mit zwei Tipps im Gepäck

Guten Tag,

wie konnte ich es nur vergessen, wie wichtig das Engagement von Vereinen und Initiativen ist, die sich gemäß ihrer Möglichkeiten für die barrierefreie Zugänglichkeit zu Kunstprojekten und Kulturgütern einsetzen? Bei meiner Recherche nach Kontakten für diesen Blog sind mir mehrere Vereine und Organisationen begegnet, die sowohl an der Verbesserung der Zugänglichkeit für Kunstinteressierte mit Handicap als auch an der Verbesserung der Situation von Künstlerinnen und Künstler mit unterschiedlichen Einschränkungen arbeiten.

Für Informationen darüber, was Initiativen und Vereine in ihrer Arbeit für Inklusion in verschiedenen künstlerischen Bereichen leisten und für das, was sich in der Kulturpolitik bezogen auf Inklusion tut, gibt es ab sofort auf ars diversitatis die Rubrik Kulturpolitik.

Für diese Kategorie habe ich zwei Tipps mitgebracht, die ich Web gefunden habe.

1. Netzwerk für den Zugang zu Kunst und Kultur Berlinkusion: http://www.berlinklusion.de.

02. Eucrea: https://www.eucrea.de/index.php/kulturpolitik.

Es lohnt sich immer wieder einmal auf den Webseiten der beiden Initiativen zu stöbern. Beide Vereine geben einen Newsletter heraus, den ich abonniert habe, damit ich aktuelle Informationen für ars diversitatis erhalte.

Liebe Grüße

Paula Grimm